Indoor-Welpenspielplatz

Morgens halb 6 in Deutschland, genauer gesagt im noch verschlafenen Paderborn, Welpen bereits gewogen, Wurfkiste sauber gemacht und neu bezogen, Rudel draußen gewesen und gefüttert, Waschmaschine läuft auf Hochtouren und Frauchen genießt die erste Tasse Kaffee beim Blick in die Tageszeitung. Plötzlich Aufregung und lautes Gebell in der Küche. Wer sitzt unter dem Küchentisch? Die kleine Charlène!
 
Da Ihr nicht alle wisst, wie wir wohnen, es sind bestimmt gute 10 m von der Wurfkiste im Esszimmer bis zum Küchentisch (und es geht sogar noch um die Ecke). Für eine 3,5 Wochen alte Welpe schon eine extreme Leistung.
 
Indoor-WelpenspielplatzEs ist wohl an der Zeit umzubauen. Für den Welpenspielplatz draußen ist es definitiv noch zu früh. Also haben wir eine kleinen Bereich innen mit Babygittern abgetrennt, die große Wurfkiste raus, eine kleine Hundeschale gut gepolstert rein und viel Plüschspielzeug. Jetzt geht es an’s Entdecken des kleinen Indoor-Welpenspielplatz. Für erste Geräuschgewöhnung sind auch unsere Ketten, CDs und Bälle wieder an den Gittern befestigt.
 
Wir sind doch so gespannt, wie sie ihr neues Reich annehmen, aber ausgerechnet jetzt schlafen die drei. Tja, es ist ja auch so anstrengend Frauchen beim Umbau zuzuschauen! Mama Ivy und Welpensitter Lulu sind schon mal zufrieden.