Mythos Sommerschur

Bei den jetzt kommenden heißen Temperaturen stellen sich viele Halter von Langhaarhunden immer wieder Fragen wie „Ist das lange Fell nicht viel zu warm? Mein Hund muss doch schwitzen. Am besten wir lassen ihn/sie scheren. So fühlt er sich bestimmt wohler.“
 
Das ist leider ein großer weit verbreiteter Irrtum!
 
Hunde schwitzen nicht durch viel Fell. Hunde haben ihre Schweißdrüsen an den Pfoten. Für die Abkühlung sind diese Schweißdrüsen aber weniger wichtig. Hunde geben überschüssige Körperwärme nur über schnelle Atmung und ihre Zunge ab, sie hecheln! Das Fell eines Hundes hingegen schützt den Hund sogar vor der Hitze.
 
Unsere Welpenfamilien informieren wir natürlich schon vor der Abgabe unserer Havaneser und Malteser Welpen über die Fellpflege insbesondere auch im Sommer und die Gefahren einer Sommerschur. Für alle anderen Langhaarhundebesitzer hat das Team von Hund-Unterwegs Magazin und Shop einen interessanten Artikel veröffentlicht:
 
Sommerschur mehr Schaden als Nutzen
(Verlinkung mit freundlicher Genehmigung von Hund-Unterwegs.de)
 
Wir hoffen, dass irgendwann auch mal die ganzen Groomer/Hundefriseure im Land, die immer noch beharrlich zur 2 mm Schermaschine greifen, umdenken und Ihren Kunden stattdessen zu einem rassetypischen Schnitt raten.